Mallnitz, 09. September 2017

Herbst-Wanderung in den Hohen Tauern

Im Herbst zu wandern, birgt die Gefahr ein suboptimales Wetter zu haben. Wir entschlossen uns trotzdem um 04:30 Uhr aufzustehen und nach Mallnitz zu fahren. In Mallnitz angekommen, starteten wir den Spaziergang zur Schwussner Hütte. Völlig beeindruckt vom wunderschönen Gebirgsbach, der völlig klares Wasser führt und sich im Sandbett durch das Seebachtal schlängelt. Nach der Hütte ging erst richtig los! Nach 800 Höhenmetern standen wir völlig erledigt unter der Großelendscharte. Das Wetter war bewölkt und bitter kalt. Ich zog alles an, was ich in weiser Voraussicht mit hatte. Nach einer kleinen Pause ging es weiter Richtung Hannoverhaus. Das letze Teilstück war zwar unspektakulär aber mein Körper lies mich wissen, dass ich mehr Bewegung machen sollte.

Nächste Beitrag

2 Kommentare

  1. hawo 14. September 2017

    wollte einen Kommentar schreiben. Aber um 04:30 aufstehen?? Und das in unseren breiten?!
    Lieben Gruß, Onkel

Schreib doch ein Kommentar

*

© 2019 Ing. Roman Huber