Piemont, August 2016

Wandern im Piemont

Um dem Weitwanderer und Schriftsteller in meinem Freundeskreis Gesellschft zu leisten, führte uns unser Urlaub nach Italien ins Piemont. Mit einer Mitfahrgelegenheit gings mit dem Auto zum Lago Maggiore. In einem schicken Hotel hatten wir, zum Sonnenaufgang eine sehr romantische Aussicht. Am Vormittag ging es dann mit dem Boot nach Stresa. Dort startete nach einigen Ruhetagen die Wanderung durchs Piemont. Am 1. Tag wurde ich als Terrorist beschimpf und bekam daraufhin kein Passwort fürs WLAN. Am nächsten Tag bekam ich die Fleanzn, dann hatten wir auch noch einen Regentag. Der Regentag kröhnte sich auch noch mit einer Schlafgelegenheit die ihres Gleichen sucht (Frechheit!). Aber dann! Der Tag darauf ging es über einen Pass Richtung Rimella zu einem Hotel, wo es zum Abendessen ein 8 Gänge Menü gab und ein romantisches Zimmer. Hier passte wieder Alles. Schon war der Letzte Tag angebrochen und ein Schöner Urlaub ging für uns zu Ende. Nach einer mörderischen Busfahrt und einer langen Zugfahrt landeten wir wohlbehalten in Villach.

Nächste Beitrag

Vorige Beitrag

Schreib doch ein Kommentar

*

© 2019 Ing. Roman Huber