Toronto, 20. März 2020

Trotz Reisewarung der Regierung (Corona Virus), flog ich nach Kanada. Schon die Zugfahrt nach Wien war Einzigartig, im ganzen Railjet waren 14 Pasagiere! Der Flughafen war fast leer, dadurch waren die Wartezeiten sehr überschaubar.

Der Flug nach Toronto war auch nicht besonders aufregend, außer der Tatsache, dass niemand neben mir saß. In Toronto angekommen fuhr ich zum Hotel. Das Hotel war ein revitalisiertes Kino im Stil der Anfänge der Kinozeit. Begeistert spazierte ich in die Innenstadt und wurde auf den Boden der Realität zurückgeholt. Wegen der Corona-Krise fehlten die Touristen, wodurch Vieles geschlossen war. Dadurch war Alles öde und für einen Touristen nicht sehr attraktiv. Außerdem sah man nun überall Obdachlose, was mich sehr schockierte. Ich wollte mir den Urlaub aber nicht vermiesen lassen. Am nächsten Tag trat der Worst-Case ein, indem ich von der österreichischen Botschaf kontaktiert wurden. Sie forderten mich auf, umgehend nach Österreich zurück zu reisen.

Das war mein 30 stündiger Aufenthalt in Kanada. 🙁

Nächste Beitrag

Vorige Beitrag

© 2020 Ing. Roman Huber